Zur Malliehagener Kirchenruine im Solling

Eine einfache Radtour im südlichen Solling. Sie führt über das Köhlerdorf Delliehausen und dem dortigen Bergsee zur Kirchenruine Malliehagen. Leicht bergan geht es dann zum ehemaligen Forsthaus Grimmerfeld, ehe es zurück zum Ausgangspunkt mit der Möglichkeit des Picknick in einer Sanddüne führt.

Wir starten diesmal nicht am Ferienhaus am Solling, sondern fahren mit dem Auto über Fredesloh bis zur Landstraße, die vom Tönnieshof nach Delliehausen führt. In der scharfen Kurve, in der rechts der Waldweg nach Grimmerfeld abgeht parken wir unseren Wagen unter der großen Buche.

Zunächst fahren wir 200 m Richtung Delliehausen und folgen dann zunächst den Wegweisern MTB rechts in den Wald hinein. Ein Feldweg führt uns immer am Waldrand entlang nach Delliehausen. Besonders zu erwähnen ist hier der Bergsee. Wer ihn einmal umrundet, kommt im hinteren Bereich an einer schönen Badestelle vorbei, die bei gutem Wetter zum Verweilen einlädt.

Wir fahren weiter am Campingplatz vorbei und biegen dann rechts auf die Teerstraße, die wir 100 m hinterm Bauernhof links verlassen. Hier geht es auf einem Feldweg hinunter Richtung Gierswalde, wobei wir nach ca. 3 km eine scharfe Linkskurve nehmen und dann auf einer Höhe durch den wunderschönen Buchenwald entlang oberhalb von Gierswalde vorbei fahren. An einem großen Rückeplatz nehmen wir den Weg Richtung Dinkelhausen.

In Dinkelhausen fahren wir kurz entlang der Kreisstraße und folgen mitten im Ort den hölzernen Hinweisschildern „Kirchenruine“ oder „Malliehagen“. Die geteerte Nebenstraße geht  an den Forellenteichen in einen Waldweg über und nach 2 km erreichen wir die Kirchenruine Malliehagen. Der Ort wurde bereits 1318 urkundlich erwähnt, fiel aber bereits bis 1600 wüst. Vom Dorf sind lediglich Ruinenreste der Kirche erhalten geblieben, die 1984 freigelegt wurden. Die im Grundriss rechteckige Kirche war aus Bruchstein errichtet, die Westwand ist erstaunlicher Weise noch bis in eine Höhe von 7 Meter erhalten.

Von hier aus geht es nun weiter immer bergan über geschotterte Waldwege bis zum Großen Steinberg. Hier erreichen wir den höchsten Punkt der Tour. Links liegt mit der Grasborner Hütte ein ehemaliges Forsthaus nahe der Wüstung Grasborn, dessen Kriche wir nach 2 km erreichen. An der Kirche geht es rechts herum immer bergab Richtung Grimmerfeld. Das einsame Haus mitten im Wald ist ebenfalls ein ehemaliges Forsthaus, nur dass es durch den Aufkauf eines Privatmannes vor dem Abriss gerettet wurde und nun mitten in der Wildnis einen erstaunlichen Blickfang bietet.

Am Forsthaus müssen wir rechts herum nur noch wenige 100 m fahren und erreichen unseren Ausgangspunkt. Wer jetzt noch Zeit hat, sollte die Sandkuhle gleich hinter dem Parkplatz besuchen, wo meistens Kinder spielen und gepicknickt wird.

Hier kann der gpx-download zur Tour herunter geladen werden.

Bei Delliehausen

Malliehagen

Forsthaus Grimmerfeld

Bergsee Delliehausen

Malliehagener Tal

Counter script

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.