Der PS.Speicher in Einbeck – Räder die uns bewegen

Mit dem 2014 in Einbeck eröffneten PS-Speicher erhält die Umgebung unseres Ferienhauses ein Highlight, das genau so gut in Berlin oder München stehen könnte. Auf 25.000 m² werden historische Fahrzeuge aus der Sammlung des Stifters Karl-Heinz Rehkopf  im alten Kornhaus der Stadt Einbeck gezeigt. Im Fokus standen zunächst Motorräder, inzwischen werden in verschiedenen Ausstellungen besondere Themenbereich angerissen wie zur Zeit des Besuches Motorsport oder die Sonderausstellung Adlerwerke. Im PS.Depot Bus und LKW in der Otto-Hahn Straße können zusätzlich Fahrzeuge der ehemaligen Sammlung Emil Bölling aus Sittensen angeschaut werden.

Wir haben den PS-Speicher mal wieder mit ein paar Freunden und deren Kindern besucht. eingangborgwardtEs ist schwierig, die Eindrücke des Rundganges in Worten oder Bildern einzufangen. Es geht damit los, dass man mit dem Fahrstuhl nach oben fährt, da man im Kornhaus über fünf Stockwerke einzelne Epochen durchwandert und zeitlich von oben nach unten wandert. Im Fahrstuhl sieht man bereits das erste Exponat und kann es sich auf zwei Ledersesseln gemütlich machen. Im Obergeschoss werden Fahrzeuge vor und zu Beginn der Motorisierung gezeigt. Unser persönlicher Favorit ist hier der Benz Viktoria Nr. 99 aus dem Besitz des Garnfabrikanten Gütermann. Eindrucksvoll wird die Geschichte des Autos in Szene gesetzt und angeblich ist es auch das erste Auto, dass einen Strafzettel wegen zu schnellem Fahren bekam.

Ein Stockwerk tiefer mussten die Kinder natürlich unbedingt im Hanomag Kommissbrot eine Probefahrt um das Hanomag Gelände in Hannover machen. hanomaghorchEs wird die Probefahrt vor einer überdimensionalen Leinwand um 1930 simuliert. Da wir schon mal in der Charlottenstraße in Hannover gewohnt haben auch für uns eine interessante Zeitreise. Gleich daneben eine Straßenszene in Einbeck mit diversen Motorrädern und einem eindrucksvollen Horch Automobil.

Weiter geht es zur Geschichte des VW Käfers, bei dem visuell die Verwandlung eines Käfers für den Privatgebrauch in ein Militärfahrzeug dargestellt wird.

In der Nachkriegsausstellung begeistert dann die Milchbarbulli und die Darstellung der Reisefreudigkeit der Fünfziger und Sechziger Jahre mit Bulli und einigen eigenwilligen Motorradkonstruktionen.

Im ersten Stock geht es dann in die Siebziger und Achtziger Jahre. In einem Kino mit Ilja Richter persönlich werden verschiedene Fahrzeuge aus dieser Zeit dargestellt und später auch in der Realität präsentiert. Wenn man sich noch gut an die Gefährte erinnert merkt man leider auch, das man älter geworden ist.

In der PS.Halle gibt es Sonderausstellungen. Während unseres Besuches wurde gerade eine Ausstellung zu Fahrzeugen der Firma Adler gezeigt. Für uns das absolute Highlight ein Taxi aus dem Berlin der 20ger Jahre noch im Orginalzustand. Emil und die Detektive werden wieder lebendig. fahrradAm Ende waren wir fast vier Stunden im PS.Speicher und haben es noch nicht einmal gemerkt, wie schnell die Zeit verging. Für die Besucher unseres Ferienhauses ist der PS.Speicher ein absolutes Muss und sollte dann natürlich noch mit einem Besuch der Altstadt von Einbeck verbunden werden.

 

Counter script

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.