Zum Leinepolder bei Salzderhelden – Eine gemütliche Tour

Der Leinepolder bei Salzderhelden dient als Rückhaltebecken für Winterhochwasser der Leine und Ihren Nebenflüssen. Es ist ein wertvoller Brutstandort für viele seltene Vögel und ein Rückzugsgebiet für Zugvögel auf dem Weg von Nord nach Süd. Wir beschreiben eine genussreiche Tour entlang des Polders mit der Möglichkeit viele Vögel zu beobachten aber auch gemütlich einzukehren.

Leinetal mit Volksen

Wir starten nicht am Ferienhaus am Solling sondern parken unser Auto auf dem Park- and Ride Parkplatz am Bahnhof Salzderhelden. Hier besteht natürlich auch die Möglichkeit mit dem Zug aus Hannover oder Göttingen anzureisen oder mit dem Bus von Dassel über Einbeck anzukommen. Zunächst fahren wir Über die Bahnbrücke Richtung Norden und biegen gleich danach links in Richtung Rittierode. Die sehr ruhige Nebenstraße führt langsam bergan und eröffnet schöne Blicke auf das Leinetal. In Volksen gegenüber hat der Zirkus Knie sein Winterqurtier. In Rittierode, einem Reiterdorf hoch über dem Leinetal biegen wir links Richtung Ahlshausen ab. Die Nebenstraße führt leicht bergan durch Buchenwälder bis wir nach Ahlshausen kommen. Das Dorf ist weithin bekannt durch seine Dorfdisko. Hinter Ahlshausen fahren wir den Berg wieder hinunter nach Hohnstedt.

Northeimer Seenplatte

Deichweg

In Hohnstedt überqueren wir die B3 leicht links haltend und fahren unter der Bahnlinie hindurch in den Leinepolder. Hier gibt es mehrere Deiche, wir nehmen den inneren direkt vor der Leine und fahren Richtung Süden, bis wir zur Kiesgrube kommen. Hier schlängeln wir uns über einige Feldwege bis zur Leinebrücke, fahren dort aber links ab und folgen der Kreisstraße. Wir haben die Seeterrassen an der Northeimer Seenplatte angefahren, um dort einen Kaffee zu trinken. Will man dort nicht einkehren biegt man auf der Kreisstraße nach ca. 1 km links ab, den Wegweisern Richtung Edemissen folgend. Wenn wir die Bahnlinie erreichen fahren wir nicht drunter durch sondern nehmen den Feldweg, der links abbiegt. Hier fehlt ein Wegweiser, es ist aber der Weg, der entlang der Deiche zurück nach Salzderhelden führt.

Salzderhelden mit Leinepolder

Im Polder kann man entweder den Deichweg nehmen und weit über den Polder schauen oder man fährt leicht links in den Polder hinein und fährt entlang der Leine zurück. Hier kann man Wildgänse, Kraniche und auch Weißstörche beobachten, die auf dem Wasser oder in den Wiesen nach Nahrung suchen. Kurz vor der Salzderheldener Staumauer biegen wir rechts ab und erreichen direkt wieder den Park- and Ride Parkplatz. Insgesamt eine einfache Tour, die man gut an einem Sonntag Nachmittag fahren kann.

Counter script

GPX: Track zum Downloaden: gpx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.